Samstag, 22. Oktober 2016

Disneyland, so plant ihr euer perfektes Disney Jahr! Planung ist alles!





PART 3
Das ultimative Disney-Jahr


Das große Jubiläumsjahr wirft seine Schatten voraus. Mit dem Abschluss der Renovierungsarbeiten werden im neuen Jahr auch die Ticketpreise erheblich ansteigen und auch die Konditionen für Jahreskarten ändern sich. Demnächst werden die alten nicht mehr zum Verkauf stehen.
Daher ist jetzt die letzte Chance, sich wirklich unglaubliche Konditionen zu sichern. Wer sich aber jetzt z.B. die FANTASY Jahreskarte (320 Tage Zutritt zum Park, siehe Blockout Days) zum alten Preis von 179 Euro kauft, hat sein Disneyjahr sicher – und die Laufzeit startet erst mit dem ersten Parkbesuch (spätestens 1. Mai 2017). Hier gibt es die Tickets:
http://www.fnactickets.com/place-spectacle/manifestation/Parc-d-attraction-PASSEPORT-ANNUEL-FANTASY-MI507.htm#track=o-fmanif_codman-MI507_hnoeud-1658619347742157416

Planen Sie Ihr ultimatives Disney-Jahr idealerweise mit 2 Reisen: Eine lange (mindestens 7 Tage) im Sommer und einen 3-tägigen Kurztrip in einer der anderen spannenden Seasons: Ab Mitte November bis Anfang Januar erstrahlt das resort in weihnachtlichem Glanz, von Mitte Januar bis Ende März ist die „Season of the Force“ ein Muss für echte Star Wars Fans und im Oktober ist zu Halloween Gruseliges angesagt. Für jede der Seasons gibt es spezielle Shows, Paraden, Events und natürlich umwerfende Dekos.

Beispiel: Große Reise

Tag 1

Sie fliegen am frühen Morgen nach Paris und begeben sich per Disney-Shuttle, Schnellzug oder mit der S-Bahn direkt ins Disneyland Resort und von dort mit dem kostenfreien Shuttle in ihr Hotel zum Check in. Laden Sie dort nur schnell das Gepäck ab und fahren sie zurück zu den Themenparks. Am Disneyland Hotel halten Sie sich rechts und steuern den Jahreskartenschalter an und erwerben Sie ein Voucher Klassik oder Dream. Treten Sie nun ein in die Welt des Disneyland Parks und erleben einen Tag voller Wunder. Zwischendurch müssen Sie im Park das Jahreskartenbüro rechts vom Schloss ansteuern, wo Sie ihre richtige Karte mit Foto erstellt wird. Nutzen Sie diesen Tag für einen Gesamtüberblick, genießen Sie die Eindrücke ohne zu hetzen, gehen Sie auf Entdeckungsreise. Sichern Sie sich rechtzeitig Plätze für die Parade und die Dreams-Show, Attraktionen mit kurzen Wartezeiten (App runterladen!) „nehmen Sie einfach gleich mit“.
Tag 2
An diesem Tag besuchen Sie nicht die Parks. Nutzen sie ihn z.B. für einen Trip in die kleine Stadt 30 km westlich vom Disneyland – Paris. Mit der S-Bahn RER fahren Sie direkt vom Resort im nur 30 min. in die Innenstadt. Mit dem Welcome Ticket können Sie alle öffentlichen Verkehrsmittel in Paris und Umland nutzen. Erkunden Sie alle wichtigen Sehenswürdigkeiten auch unbedingt von der Seine aus. Eine 1-stündige Tour mit den berühmten Bateaux Mouches ist geradezu Pflicht, ebenso wie ein Besuch bei Quasimodo und seiner Kirche, eine Stippvisite an den Champs Elysee und ein Bummel im größten (unterirdischen) Einkaufscenter der Stadt über dem man in einem gemütlichen Park Boule spielen kann: Chatelet Les Halles. Hier steigen Sie auch wieder in die RER zurück ins Disney Resort. Nachdem Sie um 18:58 Uhr den romantischen Sonnenuntergang am Eiffelturm erlebt haben, fahren Sie mit der Metro schnell wieder ins Disney Village, denn dort wartet bereits Goofy mit einem fröhlichen „Yiiieeehaaa“ auf Sie. Die Wild West Dinnershow mit Buffalo Bill, Mickey & Freunden ist ein perfekter Ausklang für den Tag. Zur großen Arena-Show mit Pferdestunts, Cowboys, Indianern, Disney-Charakteren und einer echten Büffelherde gibt es ein zünftiges Westernmahl.
Tag 3
Heute steuern Sie direkt den Walt Disney Studios Park an. Seien Sie spätestens um 9:30 Uhr am Eingang, denn Sie müssen noch durch die Sicherheitskontrolle, Einige Minuten vor 10 werden die Türen geöffnet, gehen Sie dann schnurstracks zur gefragtesten Attraktion: Ratatouille. Sichern Sie sich einen Fast Pass für einen späteren Termin mit kurzer Wartezeit. Die Studios haben viele Shows mit festen Zeiten. Machen Sie sich einen genauen Plan, wann Sie welche besuchen möchten. Dazwischen lassen Sie sich von spannenden, lustigen und rasanten Rides begeistern. Sollte es regnen, ziehen Sie sich einfach in den Art of Animation Pavillon zurück und lernen in der Zeichenschule Donald, Mickex und Co. zu zeichnen oder versuchen sich im Synchronisieren. Im Studio Park sollte man KEINE Attraktion oder Show auslassen, einzige Ausnahme: Disney Junior live ist wirklich nur etwas für Vorschulkinder. Mütter mit Wunderhaus-Erfahrung, wissen, wovon die Rede ist. Zur Mittagszeit gibt es an den Fastfood-Restaurants im Park lange Schlangen, zudem können Sie nach den vergangenen Abenden auch mal wieder sparen. Schlendern Sie für die Mittagspause einmal bis ans Ende des Disney Village – und besuchen McDonalds! Kehren Sie danach entspannt in den Park zurück. Der Studio-Park schließt meist bereits um 18 oder 19 Uhr. Wenn Sie nicht alles geschafft haben, bleibt noch Zeit am 6. Tag. Wenn Sie zum Abendessen im Disney Village beim Tagesmotto „Film“ bleiben möchten, empfiehlt sich ein Besuch im Planet Hollywood. Wer lieber Burger in klassischer 50er Jahre-Atmo bevorzugt, ist im Annettes Diner richtig, wo die Kellner auf Rollschuhen bedienen. Wenn Sie noch nicht kaputt sind, schauen Sie sich nocheinmal die Dreams Show im Disneyland Park an.
Tag 4
Heute ist der Disneyland Park dran. Wer mit Kindern reist, sollte ihnen heute etwas mehr Bewegung verschaffen, denn in den Studios wurde ja in vielen Shows und Filmen nur gesessen. Das geht perfekt beim Erkunden der im September 2016 frisch wiederhergestellten Adventure Isle mit Kapitän Hooks Piratenschiff und den Totenkopfhöhlen und  beim Krakseln im Baumhaus der Familie Robinson. Auch der Irrgarten von Alice im Wunderland ist recht tricky. Außerdem sollte man sich nicht entgehen lassen, vom Vormittag bis frühen Nachmittag die Chance zu nutzen, sich bei zahlreichen Autogrammspots weitere Trophäen und coole Fotos mit Goofy, Chip & Chap oder dem Dschinnie zu sichern. Meist liegen die Wartezeiten für die Charakters bei 10 – 20, denn sie nehmen sich für jeden Besucher Zeit, scherzen, machen Fotos und gehen Autogramme. Peter Pan, Aladdin, Alice, der verrückte Hutmacher, die Prinzen & Prinzessinnen sprechen auch – alle können Französisch und Englisch, einige sogar ein paar Brocken deutsch. Kleine Kinder sollen Sie also auf Fragen wie „How are you“, „What is your name“ etc. vorbereiten. Für das begehrteste Autogramm – Micky Maus – muss man im Park bis zu 2 Stunden anstehen. Das können Sie sich sparen, sie haben ihn ja bereits im Inventions getroffen. Gehen Sie unbedingt auf Entdeckungsreise rund ums Schloss, suchen Sie den Hof mit Cinderellas Kutsche, versuchen Sie das Schwert aus dem Stein zu ziehen und lassen sich von Dornröschens Geschichte verzaubern, die in der ersten Etage des Schlosses mit Wandteppichen, Glasmalerei und bekannten Requisiten dargestellt wird. Beobachten Sie im Schloss außerdem einen Glasbläser bei der Arbeit und die Ausstellung seiner faszinierenden Skulpturen.
Tag 5
Ihr Relax- und Shopping-Tag. Erkunden sie am Vormittag das schöne Shopping-Center von Val D'Europe mit dem Auchan Mega-Supermarkt, erreichbar mit dem kostenfreien Shuttlebus. Hier gibt es auch ein SeaLife, falls Sie schon Freizeitpark-Entzug bekommen sollten. Decken Sie sich für die kommenden Tage mit Getränken und Snacks ein und besorgen einen kleinen Snack zum Mittagessen. Relaxen Sie über Mittag am Pool (falls Ihr Hotel einen hat) und fahren am Nachmittag zum Disney Village. Bummeln Sie doch erst einmal um den Buena Vista Lake, an dem idyllisch drei der Disney-Hotels liegen. Danach erkunden Sie die vielen Disney-Shops in denen es unendlich viel zu entdecken gibt! Am Abend wartet ein unvergessliches Dinner im Restaurant Inventions im Disneyland Hotel auf Sie, das – sollten Sie mit Kindern reisen – tränenreich für Sie wird, natürlich weil es so schön ist! Eine Vielzahl von exquisiten Gerichten von Salaten, Pasteten und Aufläufen über Rinderfilet, Schweinemedaillons, Großgarnelen und Hummer bis zu einem gigantischen Dessertbuffet ist für jeden Feinschmeckergaumen etwas dabei. Natürlich wird an die Kinder gedacht: Spaghetti mit Tomatensoße und Meatballs, Chicken- & Fish Nuggets, Pommes und Mischgemüse sind natürlich dabei. Das Essen ist hier aber nicht alles: Hier sind jeden Abend 6-7 verschieden Disney-Stars zum Meet & Greet zugegen. Mickey, Pluto & Co. kommen an jeden Tisch und nehmen sich viel Zeit für Fotos und natürlich Autogramme – das passende Buch muss man sich unbedingt vorher besorgen.
Tag 6 & 7
Sie können unmöglich schon alle Shows und Paraden gesehen haben und alle Rides mitgefahren sein! Nutzen Sie die letzten beiden Tage, um diese zu erleben und alles, was sie gerne noch einmal machen möchten. Sie sind anders als die meisten Besucher. Sie können entspannt genießen, haben den Blick für die vielen Details und werden die Magie des Ortes umso mehr in sich aufsaugen. Denn Sie haben nicht den Stress, an einem Tag alles durchhecheln zu müssen.
Am 7. Tag checken Sie aus, lassen aber ihr Gepäck noch im Hotel (Gepäckräume und Schließfächer sind überall vorhanden). Sie besuchen die Parks bis zum Mittag oder frühen Nachmittag. Dann sollten sie noch letzte Einkäufe in den Disney-Village-Shops tätigen (die Chance kommt erst wieder in einem Jahr), bevor Sie im Hotel Ihr Gepäck abholen und  zum Flughafen starten. Gegen 20 Uhr heben Sie wieder ab nach Hause.

Auf der 2. Reise erleben Sie durch die Season-Dekos, speziellen Shows und Charakters das Resort dann noch von einer ganz neuen Seite.

Na? Diese Beschreibung lässt doch das Herz jedes Disney-Fans höher schlagen. Hört sich richtig gut an – und hat natürlich auch ihren Preis. Der kann sich erheblich unterscheiden, je nachdem, wo man bucht und welche Tricks man anwendet. Wir haben Expedia und weitere Plattformen für den besten Preis gecheckt. Dies ist nur ein Beispiel, die Preise werden bei Ihrer Buchung geringfügig nach oben oder unten abweichen.

Gesamtpreis Mega-Disney-Jahr
1 x 7 Tage + 1 x 3 Tage
Gesamtpreis inklusive Nebenkosten
für 2 Erwachsene + 2 Kinder (6 & 13)
Buchung über Disney-Portal
8.798,95 €
Buchung mit unseren Tipps
4.673,92 €


Reisebeispiel Trip 1
Reise ab Berlin, 7 Tage / 6 Nächte
Hotel: Magic Circus***, 1 Familienzimmer mit Frühstück
Gesamtpreis mit Nebenkosten für
2 Erwachsene + 2 Kinder (6 & 13)
Disney-Portal
Unsere Tipps
Flug + Transfer + Hotel/F + Parkeintritt
4.184,22 €

Flug + Transfer + Hotel/F + Jahreskarte Classic

1.859,12 €
2 x Gepäckstücke
60,00 €
60,00 €
Kurtaxe
21,00 €
21,00 €
Paristour: Bustransfer nach Paris, Tagesticket Hop-on-Bus
231,00 €

Paristour: Tagesticket Metro + Bootstour Bateaux Mouches

145,50 €
Buffalo Bill’s Wild West Dinner-Show
203,90 €
160
Character-Dinner im Inventions (Buffet mit 1 Getränk)
219,00 €
* 197,10 €
7 x Mittagessen + 5 x Abendessen (ca.-Angabe)
750,00 €
* 675,00 €
Einkäufe im Supermarkt (Getränke, Snacks)
80,00 €
80,00 €
Merchandising
200,00 €
* 180,00 €
Notfallpuffer „Sonstiges“
100,00 €
100,00 €

6.049,12 €
3.477,72 €


Reisebeispiel Trip 2
Reise ab Berlin, 3 Tage / 2 Nächte
Hotel: B&B Disneyland Paris ***, 1 Familienzimmer mit Frühstück
Gesamtpreis mit Nebenkosten für
2 Erwachsene + 2 Kinder (6 & 13)
Disney-Portal
Unsere Tipps
Flug + Transfer + Hotel/F + Parkeintritt
2.052,83 €
544,00 €
Kurtaxe
9,00 €
9,00 €
Character-Dinner Café Mickey (2 Gang-Menu, 1 Getränk)
148,00 €
* 133,20 €
3 x Mittagessen + 2 x Abendessen (ca.-Angabe)
300,00 €
* 270,00 €
Einkäufe im Supermarkt (Getränke, Snacks)
40,00 €
40,00 €
Merchandising
100,00 €
* 80,00 €
Notfallpuffer „Sonstiges“
100,00 €
100,00 €

2.749,83 €
1.196,20 €

(Alle Angaben ohne Gewähr)